Spielberichte

16. Spieltag: TV Blankenbach vs. SV RW Daxberg 2:1 (0:0)

SR: Georg Karl (VfR Nilkheim)

Zuschauer: 60

Tore: 0:1 Steigerwald (59.), 1:1 Sahin (60.), Rackwitz (90.)

 

Spielverlauf:

Die beiden Teams kämpften um jeden Meter. Trotz vieler kleiner Fouls und Nicklichkeiten kam der souveräne Referee mit wenig Verwarnungen aus und leitete das Spiel souverän. Zunächst war der TVB spielbestimmend und erspielte sich auch die ein oder andere Torgelegenheit. Vor der Pause drohte das Spiel aber zugunsten der Gäste zu kippen. Allerdings brachte Dennis Denk einen Foulelfmeter für Daxberg nicht im Tor unter, traf nur das obere rechte Lattenkreuz. Erneute Schrecksekunde für TVB: kurz vor dem Pausenpfiff spielt sich ein Daxberger Angreifer durch die TVB Abwehr, schlenzt den Ball aber ebenfalls nur ans Aluminium.

Nach dem Wechsel blieb das Spiel ausgeglichen. Normalerweise gewinnt ein solches Match, wer den ersten Treffer erzielt. Anders an diesem dämmrig-kühlen Sonntag Nachmittag. Steffen Steigerwald in Reihen der Daxberger schlägt den Ball von der linken Außenlinie mitte der Blankenbacher Hälfte mit einer Bogenlampe vor das TVB-Gehäuse. Der TVB-Keeper wird durch den Wind irritiert und so fällt der Ball ins lange Toreck. Doch schon mit dem nächsten Gegenzug fällt der Ausgleich: Seyit Sahin nimmt einen abgewehrten Ball zentral volley und donnert den Ball ins linke obere Toreck - ein Sonntagstreffer!

Beide Teams agieren weiterhin ehrgeizig offensiv und suchen die Entscheidung zum Dreier. Aufregung in der 80. Minute: bei einem Handspiel eines Abwehrspielers im Daxberger Strafraum bleibt der Pfiff des Schiedsrichters aus.

Als sich die Zuschauer bereits mit einem gerechten Unentschieden zufrieden geben, findet Spielertrainer Manuel Rackwitz mit einem Freistoß in der letzten Minute die Lücke in der Mauer und führt sein Team zum glücklichen TVB-Sieg. Daxberg hätte sich ein Unentschieden verdient gehabt, doch im Fußball entscheidet nicht immer der Spielverlauf. "Erst hatte Daxberg kein Glück, dann kam auch noch das Pech dazu.", hätte der frühere Fußballprofi Jürgen Wegmann den Verlauf aus Sicht der Gäste wohl umschrieben, als sich der Ball bei Manuels Freistoß durch die Mauer hindurch mogelte und mit letzter Kraft den Weg ins kurze linke Toreck suchte.

Sei es drum Der TVB startet mit 7 Pflichtspiel-Punkten aus 3 Spielen ins neue Jahr und festigt damit mit 4 Punkten vor der Konkurrrenz bei einem Spiel weniger den 5. Tabellenplatz.

14. Spieltag: SV RW Daxberg vs. TV Blankenbach 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Kevin Klügel (14.), 0:2 Thomas Kraus (36.), 1:2 Steffen Steigerwald (75.)

 

Mit einem verdienten 2:1 Auswärtserfolg startet unsere 1. Herren in die zweite Saisonhälfte. Mit Toren durch Kevin Klügel (14.) und Thomas Kraus (36.) ging es mit einer beruhigenden Führung in die Pause. In der Schlussphase kam noch einmal Hektik auf. Zuerst erzielte Daxber den 2:1 Anschlusstreffer (75.) und dann holten sich Christian "Malek" Hörnig (77./rot) und Seyit Sahin (80./gelb-rot) jeweils einen Platverweis ab. Doch trotz der doppelten Unterzahl hielt der TVB dem Druck stand und durfte den ersten Dreier des neuen Jahres bejubeln.

13. Spieltag: SV Albstadt vs. TV Blankenbach 2:3 (2:2)

Tore: 0:1 Kevin Klügel (02.), 1:1 Joshua Schmid (11.), 1:2 Kevin Klügel (24.), 2:2 Sebastian Wegstein (38.), 2:3 Manuel Rackwitz (63.)

 

Fast hatte es so ausgesehen, als ob im Jahr 2016 die Punkte für unsere Kicker alle vergeben seien.

Doch in Albstadt gelang dem TVB die Kehrtwende.

Mit einem Blitztor von Kevin Klügel ging Blankenbach in Führung, doch bereits 9 Minuten später der Ausgleich durch die Gastgeber. Und nochmal schoß Kevin den TVB in Führung (24.), ehe noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich zum 2:2 Halbzeitstand fiel. Das goldene Tor gelang Manuel Rackwitz in der 63. Minute. Die Gelb-Rote Karte von Seyit Sahin 15 Minuten vor dem Ende hatte Gott sei Dank keine Auswirkungen mehr auf den Spielverlauf. Damit rückt Blankenbach in der Tabelle wieder um drei Plätze hoch auf den 5. Rang.

12. Spieltag: SV Mensengesäß vs. TV Blankenbach 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Christopher Huck (20.), 2:0 Andreas Maier (45.), 3:0 Mert Koc (64.)

 

Das hatte sich Coach Manuel Rackwitz bestimmt anders vorgestellt. Es war das Aufeinandertreffen seines aktuellen gegen seinen ehemaligen Verein. Nur er konnte der Partie nicht beiwohnen, da er bei der Taufe seiner Tochter war. Zudem setzte es auch noch die vierte Niederlage in Folge.

Schon in Halbzeit musste der TVB anerkennen, dass gegen den Absteiger aus der Kreisklasse nicht viel zu holen sein wird. Die Mannschaft konnte sich glücklich schätzen, dass es zur Pause nur 2:0 stand. Anstatt sich zu wehren wurde vielmals miteinander gemeckert. So war es am Ende eigentlich nur eine Frage der Höhe, die sich mit einem 3:0 im Rahmen hielt. Zumal die Blankenbacher, nach einer Gelb-Roten Karte von Kevin Klügel, die letzten 20 Minuten in Unterzahl absolvieren mussten.

11. Spieltag: TV Blankenbach vs. FC Großwelzheim 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Markus Lipp (66.), 0:2 Gabriele Accardo (86.), 0:3 Markus Lipp (90.+1)

 

Die Niederlagenserie setzt sich fort. Auch gegen den Kreisklassen-Absteiger aus Großwelzheim gibt es keine Punkte für den TVB. Das Spiel gestaltete sich über die gesamten 90 Minuten relativ ausgeglichen. Nach dem Rückstand versuchte das Team natürlich nochmal alles und fing sich dann noch zwei Konter.

10. Spieltag: 1. Fc Mömbris vs. TV Blankenbach 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Stefan Leginszki (53.), 2:0 Niklas Wissel (60.)

 

Auch in Mömbris können unser Kicker keine Punkte entführen.

Die Reserve muss sich ebenfalls mit 2:4 geschlagen geben.

 

Kommenden Sonntag ist Großwelzheim in Blankenbach zu Gast. Da gilt es für unsere beiden Teams, den Negativtrend zu beenden und endlich mal wieder zu punkten.

9. Spieltag: SG Laudenbach/Westerngrund vs. TV Blankenbach 3:1 (2:1)

Tore: 0:1 Lucas Höllriegl (18.), 1:1 Marco Pistner (32.), 2:1 Frank Schestak (40.), 3:1 Tobias Westermann (78.)

 

Im Auswärtsspiel gegen die SG Laudenbach/Westerngrund konnte der TVB nicht an die gute Form der Vorwoche anknüpfen und verlor verdient 1:3. Zwar war der Gegner nicht klar besser, allerdings arbeiteten die Gastgeber konsequenter gegen Ball und Gegner und liessen unseren Kickern nicht so viel Raum, wie dies umgekehrt der Fall war. Einziger Lichtblick war die 0:1 Führung durch Lucas Höllriegl. Nachdem der Heimtorwart den Ball vor dem Strafraum vertendelte, bekam Hölle den Ball, liess mit einer schönen Finte zwei Gegner stehen und hob den ball aus 20 Metern ins leere Tor. Danach war es vorbei mit der Herrlichkeit unseres Teams. Laudenbach/Westerngrund siegt verdient gegen eine an diesem Tag schwache TVB Elf.

 

Dafür konnte unsere Reserve die zuletzt mässigen Auftritte vergessen machen. Gegen den Tabelllenführer holte man mit einer imponierenden Mannschaftsleistung ein 3:3 Unentschieden, nachdem man bereits 2:0 zurück lag. Die Tore für unser Team schossen Jonas Fellmann, Thomas Kraus und Patrick Klammer.

 

Kommenden Sonntag geht's mit beiden Mannschaften nach Mömbris.

8. Spieltag: TV Blankenbach vs. SV Bavaria Wiesen II 8:2 (5:0)

Tore: 1:0 Tolga Kaya (2.), 2:0 Seyit Sahin (11.), 3:0 Tolga Kaya (24.), 4:0 Lucas Höllriegl (28.), 5:0 Seyit Sahin (38.), 5:1 Christian Fleckenstein (63.), 5:2 Nico Amberg (70.), 6:2/7:2/8:2 Manuel Rackwitz (72./74./78.)

SR: Harald Schüttler

Zuschauer: 80

 

Main-Echo vom 10.10.2016:

Rackwitz mit Hattrick in sechs Minuten!

 

"Ma­nu­el Rack­witz hat in der Fuß­ball-A-Klas­se Aschaf­fen­burg 1 den Vo­gel ab­ge­schos­sen und bin­nen sechs Mi­nu­ten ei­nen Hat­trick er­zielt. Beim 8:2-Er­folg sei­nes TV Blan­ken­bach über Ba­va­ria Wie­sen II zeig­te sich der Spie­ler­trai­ner in Hälf­te zwei von sei­ner bes­ten Sei­te und steu­er­te die To­re sechs, sie­ben und acht bei".

 
So lautet die Überschrift im Main-Echo. Zuvor spielte unser Team eine überzeugende erste Hälfte, in der die Gäste aus Wiesen nichts dagegen zu setzen hatten gegen einen tollen Kombinationsfussball des Gastgebers.
Jedoch muss der Pausentee nicht gut gewesen sein. Die Mannschaft schaltete einige Gänge zurück und unser Spielniveu sank auf den Nullpunkt. Folgerichtig kam der Gast verdient zu seinen beiden Treffern. Das gute daran war, dass der TVB wieder wach wurde und endlich wieder Fußball spielte. Mit drei weiteren Toren machten sie die schlechte Leistung wieder gut.. Schiedsrichter Harald Schüttler leitete das Spiel souverän.
 

TV Blankenbach - SV Bavaria Wiesen II 8:2 (5:0)
SR: Harald Schüttler (FC Eichenberg)
ZS: 80

Tore: 1:0 Tolga Kaya (1.), Seyit Sahin (12.); 3:0 Tolga Kaya (20.), 4:0 Hölliegl (30.), 5:0 Seyit Sahin (40.), 5:1 Christian Fleckenstein (66.) 5:2 Nico Amberg (69.),, 6:2, 7:2, 8:2 Manuel ackwitz (70., 72, 76.)

 

Die Reserve verkor gegen Königshofen mit 1:4. Vom Spielverlauf her fiel das Ergebnis zu hoch aus. Wie bereits eine Woche zuvor war unsere Mannschaft dem Gegener lange ebenbürtig. Gastgeschenke brachten unsere 2. Mannschaft aaber schon früh auf die Verliererstraße. Batu konnte sein Team nochmal auf 1:3 heran bringen. Doch mehr war danach nicht mehr drin.

 

Kommenden Sonntag geht es für beide Teams nach Laudenbach.

7. Spieltag: FSV Michelbach vs. TV Blankenbach 3:2 (1:1)

Tore: 0:1 Sascha Heck (15.), Alexander Nees (45. FE), Nico Rosenberger (55.), Alexander Nees (60., FE), 3:2 Lucas Höllriegl (70. FE)

SR: Sebastian Hix (FSV Frankfurt)

Zuschauer: 100

 

Spielverlauf:

Unser Team verlor gestern beim Tabellenführer in Michelbach. Das Endergebnis von 3:2 wiederspiegelte auch, wie knapp der Spielverlauf zugunsten des FSV ausging.Ein Punkt wäre drin gewesen. Unser Team verließ den Platz verärgert über vermeidbare Spielszenen, die letztlich die Punkte kosteten, konnte aber erhobenen Hauptes zurück kehren. Konnte man doch dem Tabellenführer überwiegend auf Augenhöhe paroli bieten. Sascha Heck schoß den TVB in Führung, Lucas Höllriegl brachte unser Team nach 3:1 Rückstand per Foulelfmeter nochmal heran. Die Michelbacher Offiziellen fanden lobende Worte und bescheinigten unserer Mannschaft einen sehenswerten und couragierten Auftritt. Am Ende gelang es unseren Jungs aber nicht, die Überzahl in Torszenzen umzusetzen und so blieb es bei der knappen Niederlage.

 

 

B2: FSV Michelbach II - TV Blankenbach II 6:1 (3:0)

 

Tor für den TVB : 6:1 Kevin "Bomber" Kraus in der 83. Spielminute.

 

Unsere Reserve fand gut ins Spiel und war die erste halbe Stunde sogar das bessere Team, Nach dem 2. Tor durch die Gastgeber verlor unsere 2. Mannschaft allerdings völlig den Faden und war fortan komplett von der Rolle. Michelbach, das erwartet starke Team, nutzte seine Chancen, der TVB liess die letzte Stunde jede Spielkultur vermissen..Einzig positiv war der Ehrentreffer durch unseren "Bomber", der sich im Mittelfeld konsequent gegen zwei Michelbacher durchsetzte und per Fernschuß aus 30 Metern sehenswert den Winkel traf.

 

Kommenden Sonntag trifft unsere 1. Mannschaft zuhause um 15 Uhr auf die Wiesener Reserve, unsere 2. Mannschaft bestreitet das nächste Heimspiel zuvor um 13 Uhr gegen den SV Königshofen.

6. Spieltag: TV Blankenbach vs. TV Wasserlos II 5:0 (3:0)

Tore: 1:0 Tolga Kaya (10.), 2:0 Till Kuschminder (26.), 3:0 Kim Fleckenstein (30./ET.), 4:0 Manuel Rackwitz (67.), 5:0 Lucas Höllriegl (85.)

 

Das war ein deutliches Ausrufezeichen, welches der TVB am vergangenen Sonntag setzte. Die Reserve des TV Wasserlos hatte über die 90 Minuten kaum eine Chance. Die wenigen Torchancen konnte Sebastian Ewel im TVB-Kasten parieren. Schon früh in der Partie machte Tolga nach toller Vorarbeit durch Lucas Höllriegl den Führungstreffer. Till Kuschminder erhöht, nachdem er einen Eckball, der gegen den Pfosten klatschte, mit Vollspann in die Maschen drosch. auf 2:0. Das Feuerwerk der ersten Halbzeit war noch nicht zu Ende. Coach Manuel Rackwitz bringt einen Freistoß von der Mittellinie auf den zweiten Pfosten. Dieser wird leicht abgefälscht und fällt ins lange Eck.

Der Wille der Gäste war gebrochen. Die zweite Halbzeit war nur noch ein Schaulaufen. Manuel Rackwitz per direktem Freistoß und Lucas Höllriegl nach einem Sololauf beschertem dem TVB den 5:0 Sieg. Für alle Fans der Mannschaft war es ein wunderbarer Sonntag.

5. Spieltag: SG Kahl/Kälberau vs. TV Blankenbach 4:6 (3:3)

Tore: 1:0 Sven Rosenberger (10.), 2:0 Sven Rosenberger (15.), 2:1 Lucas Höllriegl (28.), 2:2 Manuel Rackwitz (36.), 2:3 Lucas Höllriegl (42.), 3:3 Lukas Tippelt (45./FE.), 4:3 Sven Rosenberger (47.), 4:4 Till Kuschminder (53.), 4:5 Lucas Höllriegl (63.), 4:6 Till Kuschminder (71.)

 

Vor allem die erste Halbzeit war für die Fans des TVB ziemlich nervenaufreibend. Nach einer Großzahl an Hochkarätern erzielte der Gastgeber zwei Treffer aus dem Nichts. Aber die Mannschaft gab sich nicht auf und drehte das Spiel auf 3:2. Aber noch vor dem Pausenpfiff gab es den nächsten Rückschlag. Mit einem Elfmeter erzielte die SG Kahl/Kälberau den Ausgleich.

In Halbzeit zwei ging es weiter mit den schlechten Nachrichten. Es gab die erneute Führung für den Gastgeber. Doch mit erneuten drei Treffern drehte das Team das Spiel erneut und konnte mit dem 6:4 auch den Willen des Kellerkinds brechen. In der Schlussphase schaltete der TVB dann ein paar Gänge zurück und der Gastgeber hatte auch keine gefährlichen Szenen mehr.

Die Reserve musste sich gegen die SG Kahl/Kälberau II mit 2:1 geschlagen geben.

1. Spieltag: SV Albstadt vs. TV Blankenbach 1:3 (1:2)

Tore: 0:1 Tolga Kaya (4.), 0:2 Lucas Höllriegl (23.), 1:2 Osman Sarikaya (45.), 1:3 Till Kuschminder (76.)

 

Schon kurz nach Anpfiff bringt Tolga Kaya unser Team in Führung. Im weiteren Verlauf ist der TVB die spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig erzielt Lucas Höllriegl in der 23. Spielminute den zweiten Treffer. Er wurde aus absteitsverdächtiger Position auf die Reise geschickt und lief frei auf den Keeper zu. Mit einem sehenswerten Lupfer bringt er die Kugel in den Maschen unter. Kurz vor der Halbzeitpause gelang den Hausherren nach einer Vielzahl von Unaufmerksamkeiten der Anschlusstreffer. Damit ging es mit einer 2:1 Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel warf der SV Albstadt alles nach vorne ohne wirklich gefährlich zu werden. Der TVB spielte auf Konter und hat die eine oder andere gute Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So musste die Rackwitz-Elf bis 15 Minuten vor Ende zittern, ehe Neu-Co-Trainer Till Kuschminder mit einem Sololauf die beruhigende zwei Tore Führung erzielte. In der Schlussphase versuchten die Gastgeber nochmal alles, scheiterten aber immer wieder an der starken Defensive des TVB. Fünf Minuten vor Ende durfte sich dann auch noch TW Sebastian Ewel auszeichnen, indem er einen der wenigen Torschüsse aus dem Winkel fischte.